Wo sind unsere Wurzeln?

Seit wann genau es im Raum Siegburg einen Zusammenschluss von Briefmarkensammlern gegeben hat, dies festzustellen ist bisher nicht gelungen. Ansätze zu organisierter Philatelie sind jedoch zumindest in den Jahren um 1930 zu vermuten, ob nun in Form von gelegentlichen Sammlerzusammenkünften, als Briefmarkenzirkel oder evtl. sogar als Vereinigung.

Jedenfalls fand in der NS-Zeit hier in Siegburg auf diesem Gebiet, wenn auch verhältnismäßig spät, eine „Gleichschaltung“ statt. Erstmalig nämlich am 12.1.1942 ist in der Tageszeitung „Westdeutscher Beobachter“ von einer nunmehr gegründeten Sammlergruppe die Rede, „der sich jeder Briefmarkenfreund aus dem Siegkreis anschließen kann“. Gleichzeitig wird für den 18.1.1942 die Eröffnung einer Tauschstelle im Hause der Deutschen Arbeitsfront/NS-Gemeinschaft „Kraft durch Freude“ in Siegburg, Ringstraße 35-37 (Franz-Müller-Haus), bekanntgegeben. Ferner wird an diesem 12.1.1942 bereits auf eine für den 20.4.1942 vorgesehene Briefmarkenausstellung („Geburtstag des Führers“), mit Sonderpostamt und Sonderstempel Michaelsberg, hingewiesen; die NS-Gemeinschaft „Kraft durch Freude“ habe die vorbereitenden Arbeiten schon begonnen. Ob, wo und mit welchem Erfolg diese dann evtl. erste Siegburger Briefmarkenausstellung stattgefunden hat, ist aus den derzeit vorhandenen Vereinsunterlagen nicht ersichtlich. Im Oktober 1999 berichtet Herr Fritz Schmitz aus Overath, dass er während des 2. Weltkrieges als junger Mann in Siegburg wohnhaft und Mitglied im “Siegburger Briefmarkenverein” gewesen ist. Zusätzlich überließ er uns eine Einladungskarte der KDF-Sammlergruppe aus dem Jahre 1944 für unser Vereinsarchiv. Mit ihr wurde mit Datum 12.8.44 zur nächsten Zusammenkunft in das Haus der Deutschen Arbeitsfront in der Ringstraße eingeladen. Einladender war Herr Peter Kattenuß aus Siegburg. Gegenwärtig ist aus dieser Zeit leider nicht mehr bekannt.

Nach dieser Vorgeschichte lässt sich Anfang und Entwicklung der Philatelie nach dem 2. Weltkrieg in Siegburg anhand folgender Daten darstellen:

02.08.1946: Ein „Vorbereitender Arbeitsausschuss des Siegburger Briefmarkenvereins” – gez.: Kaufmann, Hockstein-Rasch – lädt alle Briefmarkenfreunde Siegburgs für den 11.08.1946 zu einer Gründungsversammlung in das Restaurant „Lindenhof“ in Siegburg, Kronprinzenstraße, ein. Dort schließt sich an diesem Tage dann eine kleine Schar von 15 ernsthaften Sammlern zum „Verein Siegburger Briefmarkenfreunde“ zusammen. Sfr. Gottfried Kaufmann wird zum 1. Vorsitzenden gewählt; der Verein tritt dem Bund Deutscher Philatelisten e.V. und dem Landesverband Mittelrhein e.V. bei.

Anfang 1948 zählt der Verein bereits 40 Mitglieder. Nach der Währungsreform schrumpft die Mitgliederzahl auf etwa 15 zusammen.

1952 – 1960

1952: J.-Wilhelm Sieberath übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

1954: Arnold v. Tresckow übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

29./30.10.1955: Erste Briefmarkenausstellung im Sankt-Servatius-Haus in Siegburg. Motto: „Eine Reise durch die Welt der Briefmarke“, eine Motivausstellung der Jugendgruppe sowie eine Tauschecke.

02./03.11.1957: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „SIEBRIA 1957“ im Mädchengymnasium Siegburg zum 10-jährigen Bestehen des Vereins; mit Sonderpostamt, Postkarte „Briefmarkenausstellung in der Humperdinckstadt Siegburg“ und Sonderstempel. Ausstellungsleiter: Arnold von Tresckow. 43 Exponate, ausschließlich von Vereinsmitgliedern (davon 4 Jugendliche). Die Ausstellung wird vom Landesverband Mittelrhein e.V. mit Verleihung der BRONZE-Plakette gewürdigt.

Seit 1957 gibt es in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Siegburg im VHS-Programm einen Jugendarbeitskreis für Briefmarkenfreunde. Anfangs wird dieser Arbeitskreis durch den Vereinsvorsitzenden Arnold von Tresckow geleitet, dann viele Jahre durch Sfr. Rauh.

30.10.1958: Jakob Ulmen übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

14.05.1959: Hans Bacher übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

08.11.1959: „1. Philatelistischer Tauschtag in der Humperdinckstadt Siegburg“, veranstaltet im Hotel Reichenstein am Markt in Siegburg. Sonderpostkarte mit dem Bild von Engelbert Humperdinck u. Partitursatz aus „Königskinder“. – Mehrere hundert Besucher, darunter auch aus Holland und Belgien. Werbeschau des Jugendarbeitskreises „Briefmarkenfreunde“ der VHS Siegburg.

06.11.1960: Großtauschtag im Hotel Reichenstein. – Stempelvorlage mit Bild des Siegburgers Ernst Rolffs (gest. 1939), Erfinder des maschinellen Kupfertiefdrucks, der auch in der Briefmarkenherstellung genutzt wird. Etwa 700 Besucher !

1961 – 1970

1962: Wilhelm Landsberg übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

22.03.1963: Walter Scheffler übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

27.10.1965: Hans Lungwitz übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

19.03.1967: Großtauschtag im Saal des Heimatmuseums in Siegburg.

11./12.11.1967: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „SIEPOSTA ’67“,im Foyer der Stadthalle Siegburg. Erste Ausstellung unter Beteiligung ausländischer Sammler. – Ausstellungsleiter: Sfr. Manfred Jacques. Für diese im Niveau weit über Rang 3 liegende Ausstellung wird dem Verein die SILBER-Plakette des Landesverbands Mittelrhein e.V. verliehen.

06.06.1968: Die in der Mitgliederversammlung vom 23.02.1967 beschlossene Vereinssatzung wird in das Vereinsregister beim Amtsgericht Siegburg eingetragen. Damit lautet der Vereinsname nunmehr: „Siegburger Briefmarkenfreunde e.V.“. Die Mitgliederzahl ist auf 65 angewachsen.

1968 bis 1971: jeweils im Oktober Großtauschtag in der Stadthalle Siegburg.

1971 – 1980

01.09.1971: Karl Hillmann nimmt die Geschäfte des 1. Vorsitzenden kommissarisch wahr.

13.01.1972: Manfred Jacques übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

22./23.04.1972: Wettbewerbsausstellung im Rang 2 „SIEPOSTA ’72“, mit Großtauschtag zum 25-jährigen Vereinsbestehen im neuerbauten Rathaus der Stadt Siegburg; Ausstellungsleiter: Sfr. Karl Thomas. Auf der Ausstellung werden in 450 Rahmen fast 100 Exponate gezeigt. Unter den zahlreichen ausländischen Ausstellern auch solche aus Siegburgs französischer Partnerstadt Nogent-sur-Marne. – Besondere Attraktion: Start eines Freiballons mit 3000 Ballonpostbelegen an Bord, die mit Hilfe einer Ballonrallye des Motorsportclubs Siegburg von der Landesstelle Euskirchen in die Ausstellung gebracht werden und dort als philatelistischer Leckerbissen „Erste Siegburger Ballonfahrt“ reißend Absatz finden.

Verschiedene philatelistische Forschungs-/Arbeitsgemeinschaften tagen. Der Großtauschtag am 23.04. findet im Vereinslokal „Schützenhaus“ statt.

Für diese nach dem Urteil der Jury hervorragend ausgerichtete, ein hohes Niveau aufweisende und mit rd. 3.000 Besuchern äußerst werbewirksame Ausstellung, wird dem Verein vom Philatelistenverband Mittelrhein e.V. die SILBER-Plakette verliehen.

Im Zusammenhang mit der Ausstellung hält der Philatelistenverband Mittelrhein e.V. am 23.04.1972 im Hotel Reichenstein die Landesverbandstagung 1972 ab.

25.01.1973: Dr. Egon Norbert Petersen übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

24.01.1974: Karlheinz Wittig übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

31.05.1975: Die neue Mitgliederliste weist nunmehr 82 Mitglieder auf. Erstmalig gibt der Verein auch eine Auflistung der von den einzelnen Mitgliedern gesammelten Länder/Gebiete heraus. Der Verein hat nun auch einen Rundsendedienst eingerichtet.

11.06.1975: 1. Werbe- und Informationsabend für Nichtmitglieder.

23. – 24.04.1977: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „SIEPOSTA ’77“ im Rathaus der Stadt Siegburg. Ausstellungsleiter: Sfr. Karl Thomas, Motto: 30 Jahre Siegburger Briefmarkenfreunde e.V., Sonderstempel und Sonderpostamt

19. – 21.10.1979: Wettbewerbsausstellung im Rang 2 „SIEPOSTA ’79“, Ausstellungsleiter: Sfr. Kurt Herrmann. Motto: „125 Jahre Engelbert Humperdinck“. Sonderpostamt, Bildpostkarten mit Zudruck, Erinnerungsblock. Großtauschtag im Schützenhaus, Festabend im Vereinslokal.

06./07.09.1980: Beteiligung am 1. Siegburger Stadtfest mit einem Informationsstand

1981 – 1990

1980/81: Eine Wanderausstellung der Briefmarkenfreunde aus Siegburg. Rheinbach, Eitorf wird in 15 Filialen der Kreissparkasse des Rhein Sieg Kreises gezeigt. Ausgestellte Sammlungen: Heimatgeschichte, Vereinsgeschichte, Geld und Briefmarken sowie Jugendsammlungen.

11./12.06.1982: Die Briefmarkenweltausstellung in Paris „PHIELEXFRANCE“ wird von den Vereinsmitgliedern mit Angehörigen besucht.

26. – 28.10.1984: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „AMERICANA ’84“. – Anlass: Die Arbeitsgemeinschaft Brasilien im BDPh e. V. besteht 10 Jahre. Ausstellungsleiter: Sfr. Dr. Wolfgang Martin. Ein philatelistischer Erfolg! Zum Programm gehörten: Sonderpostamt, Maschinenstempel, 1 Sonderstempel und ein erlesenes Ganzsachenprogramm, dazu erstmals in Siegburg Sonderstempel der Postagenturen von Brasilien, Kanada und USA; Großtauschtag an 2 Tagen. Der „Tag der Briefmarke“ des Philatelistenverband Mittelrhein e.V. am 28.10. war in die Veranstaltung integriert. Die Gesamtveranstaltung wurde vom Philatelistenverband Mittelrhein e.V. mit einer SILBER-Plakette honoriert.

03.03.1985 : Frühjahrsgroßtauschtag im Vereinslokal „Schützenhaus“ in Siegburg.

14.03.1985: Nach langjähriger Vorstandstätigkeit in schwierigen Zeiten legten der 1. Vorsitzende, Sfr. Wittig, und der 2. Vorsitzende, Sfr. Karl Hillmann, ihre Ämter nieder. Neuer 1. Vorsitzender wurde Sfr. Dr. Wolfgang Martin, 2. Vorsitzender Sfr. Albert Hecker. – Die Vereinsbücherei, in der Vergangenheit von Sfr. J. Willi Sieberath in seiner Privatwohnung betreut, wurde an Sfr. Hans Herrmann übergeben, und steht nun, aufbewahrt im Stahlschrank im Vereinslokal, den Vereinsmitgliedern zur Nutzung bereit. Die Jugendgruppe, dankenswerterweise lange Jahre von Frau Inger betreut, wurde von Sfr. Hans Müller übernommen und dieser in jüngster Zeit von Sfr. Manfred Klein unterstützt.

07.08.1985: Werbeschau in Troisdorf „150 Jahre Deutsche Eisenbahnen, 125 Jahre Eisenbahn im Siegkreis“. Mit Sonderstempel, Schmuckumschlag und stillem Sonderpostamt. – Ein großer Erfolg für den Verein.

25.08.1985: 1. Philatelistischer Frühschoppen zum Thema: „Briefmarkenentwertungen und Stempelkunde“, Referent: Herr Professor Wigand Bruns, Aachen.

22.09.1985: 2. Philatelistischer Frühschoppen zum Thema: „Motiv- und Dokumentationsphilatelie“, Referent: Herr Werner Asbach, Wissen, stv. Vorsitzender der Gemeinschaft für Gegenwartsphilatelie.

20.10.1985: 25. Jubiläums-Großtauschtag.

09.11.1985: Nach langen Jahren der Enthaltsamkeit wieder ein Vereinsfest. In der „Alten Fähre“ in Lohmar genossen die Vereinsmitglieder einen schönen Abend.

1985: Unsere Tauschtage wurden durch philatelistische Kurzvorträge von unseren Sfr. H. Josef Brodesser, Wolfgang Freese, Albert Hecker, Gottfried Kaufmann, Gerd Mally, Dr. Wolfgang Martin, Dr. E. N. Petersen und Peter Sieberath bereichert.Sfr. Wolfgang Freese entwarf ein neues Vereinslogo in Form des historischen Stadtsiegels von Siegburg.

16.03.1986: 26. Großtauschtag, verbunden mit einer Werbeschau in Form der Wanderausstellung des BDPh e.V. zum Thema „50 JAHRE BRIEFMARKE“. Auf dem angeschlossenen philatelistischen Frühschoppen hielt Herr Arnd Kermes ein Referat über „Dokumentations- und Thematische Philatelie“. Der Zuspruch zur Jugendecke führte zur Gründung einer Jugendgruppe. Leiter: Sfr. Josef Brodesser.

12.04.1986: Vereinsfahrt zur „Internationalen Briefmarkenmesse“ in Essen mit 12 Teilnehmern.

15.05.1986: Die Jugendgruppe beteiligt sich mit einem Informationsstand und einer Werbeschau am „Tag der jungen Briefmarkenfreunde“.

20.09.1986: Der Stadt Siegburg wird die Europafahne verliehen. Der Verein beteiligte sich mit einer Werbeschau, Gedenkblatt, Schmuckumschlag und Sonderstempel.

12.10.1986: 125 Jahrfeier Bahnhof Troisdorf. Wiederum ist der Verein mit einer Werbeschau, Schmuckumschlag und Sonderstempel vertreten. Damit verbunden ist ein philatelistischer Frühschoppen zum Thema: „Aufbau einer Ausstellungssammlung“, Referent ist Herr Gerhard Müller, Aachen.

1986: Es wurden insgesamt 12 philatelistische Kurzvorträge von Mitgliedern auf den Tauschabenden gehalten.

28./29.03.1987: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „SIEPOSTA ’87“ im Rathaus Siegburg. Ausstellungsleiter: Sfr. Kurt Herrmann. Ein Sonderstempel, Schmuckumschlag und Bildpostkarte mit Wertzeicheneindruck bereicherten diese Veranstaltung. Die Ausstellung wurde vom Philatelistenverband Mittelrhein e.V. mit einer BRONZE-Plakette gewürdigt.

09.05.1987: Die Jugendgruppe richtet in der Fußgängerzone Siegburg einen Informationsstand mit dem Motto „10 JAHRE TAG DER JUNGEN BRIEFMARKENFREUNDE“ ein.

31.05.1987: 1. Philatelistischer Frühschoppen zum Thema: „Einschreibebriefe von der Reichspost zur Bundespost“, Referent: Herr Alfred Schwenzfeger, Bonn.

14.06.1987: Werbeschau mit dem Motto „Heimatphilatelie“ und ein Informationsstand zum „Tag der offenen Tür“ des Postamtes Siegburg.

04.10.1987: 29. Großtauschtag im Schützenhaus mit einer Werbeschau historischer Ansichtskarten, Feldpost und Motivsammlungen. Veranstaltungsleiter: Sfr. Hans-Joachim Mentzel.

28.11.1987: Vereinsfest zum 40-jährigen Bestehen unseres Vereins.

06.12.1987: 2. Philatelistischer Frühschoppen zum Thema: „Briefmarkensammeln, gestern-heute-morgen“, Referent: Herr Alfred Schwenzfeger, Bonn.

07./08.12.1987: Weihnachtsausstellung in der Burg Menden mit einer Werbeschau zum Thema „Briefmarken erzählen Heimatgeschichte“.

1987: gab es an sechs Tauschtagen wiederum interessante Kurzvorträge von Vereinsmitgliedern zu ihren Sammelgebieten. Sieben Mitglieder der Jugendgruppe beteiligen sich an der vom Landesring organisierten Fahrt nach Berlin.

12.02.1988: 30. Großtauschtag im Schützenhaus mit Werbeschau, Info- und Jugendstand.

05. – 25. 05.1988: Briefmarkenausstellung mit dem Titel: „Die Briefmarken des Heiligen Landes“ anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Gründung des Staates Israel im Siegburger Rathaus. Veranstalter waren die Kreisstadt Siegburg und die Arbeitsgemeinschaft Bonn der Deutsch-Israelischen Gesellschaft. Die Siegburger Briefmarkenfreunde e.V. leisteten maßgebliche Unterstützung. Schirmherrin ist Frau Annemarie Renger MdB, die diese Ausstellung eröffnete. Neben der international anerkannten Sammlung von Herrn Leonhard Bohlen (Aachen) und der von Herrn Herbert Wermelskirchen (Jülich) zur Shequel-Aushilfsausgabe war auch unser Sfr. Karl Thomas mit seiner Sammlung postfrischer Marken der letzten 15 Jahre vertreten.

16. – 19.06.1988: Frankreichfahrt u.a. auch nach Paris zum Briefmarkenstraßenmarkt nahe den Champs Elysées, nach Versailles und einem Abstecher nach Nogent sur Marne, der Partnerstadt von Siegburg. Beim dortigen Philatelistenclub erlebten wir einen herzlichen Empfang mit einem schönen Nachmittag und Abend.

1988: Vereinsmitglieder nehmen an der Aktion der Stadt Siegburg „Eine Stadt geht auf Reisen“ (nach Maastricht) teil. An fünf Tauschtagen gab es wiederum interessante Kurzvorträge von Vereinsmitgliedern zu ihren Sammelgebieten.

02.10.1988: 31. Großtauschtag im Schützenhaus mit Werbeschau, Info- und Jugendstand.

12.02.1989: 32. Großtauschtag im Schützenhaus mit Infostand und Werbeschau.

26.02.1989: Philatelistischer Frühschoppen zum Thema: „Neue Ausstellungsordnung ab 01.07.1989“, Referent: Sfr. Wolfgang Freese.

22.04.1989: Fahrt zur NAPOSTA ’89 / IPHLA ’89 in Frankfurt/M. mit 18 Personen.

01.06. – 16.06.1989: anlässlich der 25-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Nogent sur Marne und Siegburg findet ein „Deutsch-Französischer Briefmarkensalon“ im Rathaus zu Siegburg statt. Sonderstempel zum 01.06.1989 (Hand- und Maschinenstempel), Bildpostkarte „Siegburg“ und Schmuckumschlag; alle 3 zeigen die Stadtwappen beider Städte. Eine gemeinsame Aktion der „Siegburger Briefmarkenfreunde“ mit der „Association Philatélique Nogentaise“ zu den Themen: Frankreich, Deutschland, Europa, die einen Teil des Rahmens für die Feierlichkeiten vom 28.05. – 04.06.1989 bildete.

01.10.1989: 33. Großtauschtag im Schützenhaus mit Infostand und Werbeschau.

1989: gab es an acht Tauschtagen interessante Kurzvorträge von Vereinsmitgliedern zu ihren Spezial- und Sammelgebieten.

1990 – 1999

04.03.1990: 34. Großtauschtag im Schützenhaus mit Infostand und Werbeschau zum Thema „500 Jahre Post“.

23.09.1990: Philatelistischer Frühschoppen zum Thema: „Erst die Literatur, dann der Kauf – wie hilft mir die Vereinsbibliothek bei meinem Sammelgebiet“, Referent: Sfr. Karlheinz Wittig.

07.10.1990: 35. Großtauschtag im Schützenhaus mit Infostand und Werbeschau.

03.11.1990: Vereinsfest mit Tombola im Restaurant „Zur alten Fähre“ in Lohmar.

10.03.1991: 36. Großtauschtag im Schulzentrum Neuenhof mit Infostand und Werbeschau.

09.04.1991: Feierliche Inbetriebnahme eines „Philatelistischen Briefkastens“ in der Schalterhalle des PA Siegburg. Der Briefkasten ist ein Geschenk der „Association Philatélique Nogentaise“ aus Siegburgs Partnerstadt Nogent sur Marne. Das Besondere daran ist, dass es sich um einen Originalbriefkasten der französischen Post handelt.

10.04.1991: Wechsel des Vereinslokals vom Schützenhaus zum Kolpinghaus wegen fristloser Kündigung.

28./29.09.1991: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „SIEPOSTA ’91 – Marktplatz der Philatelie“ im Stadtmuseum Siegburg mit Sonderpostamt und Sonderstempel. Ausstellungsleiter: Sfr. Kurt Herrmann. Die Ausstellung wurde mit der BRONZE-Plakette des Philatelistenverbandes Mittelrhein e.V. für Gestaltung und Durchführung gewürdigt.

08.03.1992: 37. Großtauschtag im Schulzentrum Neuenhof mit Infostand und Werbeschau.

11.03.1992: Sfr. Gerd Mally übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

12.09.1992: Erstmals wird nunmehr jährlich eine Grillveranstaltung mit Familienangehörigen ausgerichtet. Zunächst im „Haus des Gastes“ / “Sieglinde“ in Hennef gemeinsam mit dem dortigen Briefmarkensammlerverein. Als dessen Interesse an dieser Veranstaltung erlischt feiern die SBF allein im Sankt-Servatius-Haus in Siegburg.

11.10.1992: Mit diesem Datum beginnend findet bis heute regelmäßig im Frühjahr und im Herbst je ein Großtauschtag, teils in Verbindung mit Infostand und Werbeschau, statt. Zunächst unter dem Namen „Briefmarkenbörse Rhein-Sieg“ und später „Siegburger Briefmarkentag“ (SU BT). Dieser Rhythmus wurde nur im Jahre 2004, wegen der SIEPOSTA ’04 mit nur einem SU BT im Frühjahr, unterbrochen.

24./25.10.1992: Fahrt zur „Internationalen Briefmarkenbörse 1992“ nach Sindelfingen

29./30.10.1994: Fahrt zur „Internationalen Briefmarkenbörse 1994“ nach Sindelfingen

1994 und 1995: Interessante Kurzvorträge von Vereinsmitgliedern zu ihren Spezial- und Sammelgebieten an den Tauschtagen.

14./15. 09.1996: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „SIEPOSTA ’96“ – Jubiläums-Briefmarkenausstellung zum 50-jährigen Bestehen der Siegburger Briefmarkenfreunde e.V. im Rathaus der Stadt Siegburg. Veranstaltungsleiter: Sfr. Bruno Straßer, Ausstellungsleiter: Sfr. Lothar Schmitz. Sonderpostamt und 1 Sonderstempel, Lithopostkarte und Sonderumschlag. Die Ausstellung wurde mit der BRONZE-Plakette des Philatelistenverbandes Mittelrhein e.V. für Gestaltung und Durchführung gewürdigt.

18. – 26.10.1997: Teilnahme an der Messe „Rheinischer Herbst ’97“ in Hennef mit einem Info- und Werbestand.

09.06.1997: Besichtigung des Briefzentrums 53 in Troisdorf-Spich mit 15 Teilnehmern.

22.11.1997: Organisation und Unterstützung des vom Philatelistenverband Mittelrhein e.V. durchgeführten Seminars für Juroren in Siegburg.

10.12.1997: Die erste Ausgabe des „Phila-Report®“ erscheint und löst das bis dahin übliche Informationsblatt „Vereins-Info“ ab.

26. – 29.03.1998: Teilnahme an der Messe „Rheinischer Frühling ’98“ in Hennef mit einem Info- und Werbestand.

22.04.1998: Sfr. Gottfried Kaufmann, Gründungs- und Ehrenmitglied der SBF, wird vom Stv. Bürgermeister Franz Huhn mit Ehrenwappen und -urkunde der Kreisstadt Siegburg für seine Verdienste um die Erforschung und Dokumentation der Siegburger Postgeschichte und sein Engagement nicht nur bei den SBF, ausgezeichnet.

17. – 25.10.1998: Teilnahme an der Messe „Rheinischer Herbst ’98“ in Hennef mit einem Info- und Werbestand.

16.03 – 13.04.1999: Briefmarkenschau in der Kreissparkasse Siegburg, Filiale: An der Burgmauer.

03.10.1999: „Phila-Café“ eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen im Sankt-Servatius-Haus mit Videofilm „Fälschungen aus aller Welt mit Vergleichsstücken“; mit gemütlichem Ausklang bei Kaffee und Kuchen.

16. – 24.10.1999: Teilnahme an der Messe „Rheinischer Herbst ’99“ in Hennef mit einem Infostand und kleiner Werbeschau.

2000 – 2009

07.05.2000: „Phila-Café“, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen im Sankt-Servatius-Haus mit Besichtigung der Schatzkammer (Servatiusschatz) der Sankt Servatius Kirche; mit gemütlichem Ausklang bei Kaffee und Kuchen.

01.10.2000: Sfr. Ingo v. Garnier wird auf dem 101. Deutschen Philatelistentag in Berlin mit der „Kalkhoff Medaille“ für besondere Verdienste um die deutsche philatelistische Literatur, ausgezeichnet.

16./17.09.2000: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „SIEPOSTA 2000“ – Auf dem Weg ins neue Jahrtausend, (Anlass ist der Anschluss Siegburgs an das ICE-Netz mit Neugestaltung des gesamten Bahnhofsbereichs) im Rathaus der Stadt Siegburg mit Sonderpostamt, 3 Sonderstempeln und drei Sonderumschlägen, Sonderschau “150 Jahre Stadt Blumenau/Brasilien” der ArGe Brasilien e.V. Veranstaltungsleiter: Sfr. Hans-Josef Brodesser, Ausstellungsleiter: Sfr. Lothar Schmitz. Die Ausstellung wurde mit der BRONZE-Plakette des Philatelistenverbandes Mittelrhein e.V. für Gestaltung und Durchführung gewürdigt.

24.05.2001: Fahrt zur NAPOSTA ’01 nach Wuppertal mit 14 Teilnehmern.

07.10.2001: Sfr. Günther Korn ist auf dem 102. Deutschen Philatelistentag in Bad Dürkheim der „Alois-Wilhelm-Bögershausen-Preis 2001“ verliehen worden, weil “er sich mit seiner Arbeit auf den verschiedenen Tätigkeitsgebieten um den BDPh verdient gemacht hat und sein Wirken durch sichtbare Erfolge gekrönt worden ist”.

13.03.2002: Erstmals wird auf der JHV der Wanderpreis “Bester Aussteller“ an Sfr. Werner Rook für das Jahr 2001 überreicht.

28.04.2002: „Phila-Café“, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen im Sankt-Servatius-Haus mit Videofilm „Philatelie und Postgeschichte des Saargebietes von 1923 bis 1935“; mit gemütlichem Ausklang bei Kaffee und Kuchen.

26.05.2002: Sfr. Ingo v. Garnier und Karlheinz Wittig halten ein vereinsinternes Seminar zum Ausstellungswesen ab.

12./13.10.2002: „1. Siegburger Briefmarkenturnier“ im Sankt-Servatius-Haus. Briefmarkenausstellung in der Offenen Klasse mit 1 bis 3 Rahmen-Exponaten. Sonderpostamt und 1 Sonderstempel.

13.10.2002: “Tag der Briefmarke” des Philatelistenverbandes Mittelrhein e.V. im Sankt-Servatius-Haus. Sonderpostamt und Sonderstempel. Die Veranstaltung war mit dem “1. Siegburger Briefmarkenturnier” kombiniert.

01.12.2002: Ein neues Vereinslogo wurde in Gebrauch genommen.

12.03.2003: Sfr. Bruno Straßer wird auf der JHV der Wanderpreis „Bester Aussteller“ für das Jahr 2002 überreicht.

06.04.2003: „Phila-Café“, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen im Sankt-Servatius-Haus. Video mit philatelistischem Thema, anschließend gemütlicher Ausklang mit Kaffee und Kuchen.

2003: Der Bibliotheksbestand ist mit einem Bibliotheksprogramm erfasst und wird rechnergestützt verwaltet. Ein Bestand von 756 Druckerzeugnissen ist vorhanden. Die Datenbank über Fachbeiträge ist im Aufbau und weist bereits 1692 Einträge auf.

05. – 07.03.2004: Teilnahme an der Hobbymesse „Mein Steckenpferd“ in Hennef mit einem Info- und Werbestand.

10.03.2004: Sfr. Lothar Schmitz wird auf der JHV der Wanderpreis „Bester Aussteller“ für das Jahr 2003 überreicht

10.03.2004: Sfr. Lothar Schmitz übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

04.04.2004: „Phila-Café“, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Führung durch die Stadt Blankenberg und die Befestigungsanlagen; mit gemütlichem Ausklang bei Kaffee und Kuchen.

09.09.2004: Sonderpostamt im Stadtmuseum Siegburg zum Erstausgabetag der Sondermarke „150 Jahre Engelbert Humperdinck“ mit Sonderstempel, Faltkarte, Sonderpostkarte und Sonderumschlag. Die SBF hatten im Jahr 2002 den Antrag zur Herausgabe dieser Sondermarke beim Bundesminister der Finanzen eingereicht.

30.10. – 01.11.2004: Wettbewerbsausstellung im Rang 2 „SIEPOSTA ’04“ – Motto: 150 Jahre Engelbert Humperdinck. Im Rathaus und Museum der Kreisstadt Siegburg mit Sonderpostamt, 3 Sonderstempeln, Faltkarte, 2 Bildpostkarten und Sonderumschlag. Sonderschau “180 Jahre deutsche Einwanderung in Brasilien” der ArGe Brasilien e.V., Vitrine mit Hiroshima-Brief. Veranstaltungsleiter: Sfr. Karlheinz Wittig, Ausstellungsleiter: Sfr. Lothar Schmitz. Der Ausstellungskatalog zur SIEPOSTA ’04 wurde mit dem “Heinrich-Schlemmer-Preis” für den besten Ausstellungskatalog des Jahres 2004 ausgezeichnet.

09.03.2005: Sfr. Dieter Herschung wird auf der JHV der Wanderpreis „Bester Aussteller“ für das Jahr 2004 überreicht.

24.04.2005: „Phila-Café“, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen mit Besuch des Fischereimuseums in Troisdorf-Bergheim und gemütlichem Ausklang bei Kaffee und Kuchen.

2005: Der Bibliotheksbestand ist auf 1000 Druckerzeugnisse angewachsen. Die Datenbank über Fachbeiträge ist nach wie vor im Aufbau und weist nunmehr 2950 Einträge auf.

05.06.2005: 60. Siegburger Briefmarkentag im Evangelischen Gemeindehaus Siegburg.

24.07.2005: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Wegen des Weltjugendtages bei Sfr. Bruno Straßer zu Hause auf seinem Grundstück.

06.11.2005: 61. Siegburger Briefmarkentag im Sankt-Servatius-Haus Siegburg.

12.02.2006: 62. Siegburger Briefmarkentag im Sankt-Servatius-Haus Siegburg.

08.03.2006: Sfr’in. Wilma Droemont wird auf der JHV der Wanderpreis „Bester Aussteller“ für das Jahr 2005 überreicht.

30.03.2006: Der Aufbau der Datenbank über Fachbeiträge ist abgeschlossen. Sie weist nunmehr 4100 Einträge auf.

28.05.2006: „Phila-Café“, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Besuch des Heimatmuseums in Windeck mit Führung und Blumenmarkt; gemütlicher Ausklang bei Kaffee und Kuchen im Dorfhaus.

17.06.2006: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Dieses Jahr auf dem Gelände des Clubheimes des 1. FC Spich am Waldstadion.

21. u. 22.10.2006: „2. Siegburger Briefmarkenturnier” im Sankt-Servatius-Haus, anlässlich des 60jährigen Bestehens der Siegburger Briefmarkenfreunde e.V. Eine Briefmarkenausstellung mit 1 Rahmen Wettbewerb und Offener Klasse unter Beteiligung von Jugendlichen. Personalisierte Briefmarke zu 55 Cent der Österreichischen Post, 2 Schmuckumschlägen jeweils mit einem Motiv von Wilhelm Busch und Sonderpostamt am 22.10.2006 mit Sonderstempel.

22.10.2006: „Tag der Briefmarke 2006” im Sankt-Servatius-Haus. Schmuckumschlag und Sonderstempel „Deutsch-Französische Freundschaft” dem übergeordneten Thema „Partnerschaften” entsprechend.

25.02.2007: 63. Siegburger Briefmarkentag im Sankt-Servatius-Haus Siegburg.

14.03.2007: Sfr. Dieter Herschung wird auf der JHV der Wanderpreis „Bester Aussteller“ für das Jahr 2006 überreicht.

06.05.2007: „Phila-Café“, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Geführte Besichtigung durch das Glasmuseum in Rheinbach; gemütlicher Ausklang bei Kaffee und Kuchen im hauseigenen Café.

19.08.2007: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr zu Hause bei Sfr. Josef Happ in Neunkirchen-Seelscheid.

24.10.2007: 64. Siegburger Briefmarkentag im Sankt-Servatius-Haus Siegburg.

24.02.2008: 65. Siegburger Briefmarkentag im Sankt-Servatius-Haus Siegburg.

26.03.2008: Sfr. Ingo von Garnier wird auf der JHV der Wanderpreis „Bester Aussteller“ für das Jahr 2007 überreicht.

18.05.2008: „Phila-Café“, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Vorab die vom Altabt Pater Placidus geführte Besichtigung durch die Benediktinerabtei auf dem Michaelsberg in Siegburg. Anschließend gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen in unserem Tauschlokal, dem Kolpinghaus Siegburg.

24.08.2008: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr zu Hause bei Sfr. Lothar Otter in Siegburg-Braschoß.

19.10.2008: 66. Siegburger Briefmarkentag im Sankt-Servatius-Haus Siegburg.

08.02.2009: 67. Siegburger Briefmarkentag im Sankt-Servatius-Haus Siegburg.

11.03.2009: Sfr. Heinz Korbmann wird auf der JHV der Wanderpreis „Bester Aussteller“ für das Jahr 2008 überreicht.

09.05.2009: Fahrt mit 49 Teilnehmern zur IBRA/NAPOSTA ‘09 in Essen. Dies war die erste, vom Arbeitskreis “PHILATELIE” Rhein-Sieg-Ahr, organisierte Veranstaltung.

16.-17.05.2009: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „SIEPOSTA ’09“ – Motto: Treffpunkt Siegburg. Im Rathaus der Kreisstadt Siegburg mit Sonderpostamt, 3 Sonderstempeln und Sonderumschlag. Sonderschau der ArGe Bayern (klassisch). Veranstaltungsleiter: Sfr. Hans Josef Brodesser, Ausstellungsleiter: Sfr. Lothar Schmitz.

02.08.2009: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr zu Hause bei Sfr. Bruno Straßer in Oberpleis.

06.09.2009: „Phila-Café“, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Etwa einstündige Besichtigung der Doppelkirche Schwarzrheindorf, geführt vom Historiker Herrn Martin Vollberg. Anschließend gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Wirtshaus Assenmacher in unmittelbarer Nähe.

18.10.2009: 68. Siegburger Briefmarkentag im Sankt-Servatius-Haus Siegburg.

2010 – 2020

01.01.2010: Ab diesem Datum ist in Eitorf die “Gruppe Eitorf” der Siegburger Briefmarkenfreunde e.V., Ansprechpartner: Heinz Post, eingerichtet.

28.02.2010: 69. Siegburger Briefmarkentag im Sankt-Servatius-Haus Siegburg.

10.03.2010: Sfr. Wilfried Tang wird auf der JHV der Wanderpreis „Bester Aussteller“ für das Jahr 2009 überreicht.

20.06.2010: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr waren wir zu Gast bei Familie Marianne und Josef Happ in Neunkirchen-Seelscheid.

12.09.2010: „Phila-Café”, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Etwa einstündige Besichtigung der Oberhauer Sammlerscheune in Gratzfeld. Anschließend gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Hause unserer Sammlerfreundin Brigitte Nitzke in Gratzfeld.

10.10.2010: 70. Siegburger Briefmarkentag im Sankt-Servatius-Haus Siegburg.

13.02.2011: 71. Siegburger Briefmarkentag im Evangelischen Gemeindehaus in Siegburg.

03.07.2011: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr waren wir zu Gast bei Familie Christel und Erwin Melles in Ruppichteroth-Thilhove.

18.09.2011: „Phila-Café”, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Besuch des Heimatmuseums in Bonn-Beuel, mit anschließendem gemütlichen Beisammensein im nahe gelegenen Cafe Wagner.

15.10.2011: „3. Siegburger Briefmarkenturnier” eine Briefmarkenausstellung (Offene Klasse) anlässlich des Jubiläums 65 Jahre Siegburger Briefmarkenfreunde e.V. mit Tauschtag im Evangelischen Gemeindehaus. Die Exponate wurden von den Besuchern bewertet, die Aussteller erhielten Urkunden und Preise.

16.10.2011: „75 Jahre Tag der Briefmarke” mit Sonderstempel und Sonderpostamt im Evangelischen Gemeindehaus.

05.02.2012: 73. Siegburger Briefmarkentag im Evangelischen Gemeindehaus in Siegburg. Mit dem Exponat “Dr. Martin Luther, sein Leben und Wirken. Die Reformation”. Zusammengestellt von Horst Prelle.

12.05.2012: Busfahrt zur Briefmarkenmesse in Essen. Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitskreis “PHILATELIE” Rhein-Sieg-Ahr.

25.08.2012: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr waren wir zu Gast bei Familie Esther und Lothar Schmitz in Neunkirchen-Seelscheid.

23.09.2012: „Phila-Café”, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Besuch des Bilderbuchmuseums in der Burg Wissem in Troisdorf, mit anschließendem gemütlichen Beisammensein im Restaurant “Im Treppchen”.

03.11.2012: Gruppenfahrt mit der Deutschen Bahn AG zur IPHLA 2012, der Internationalen Pilatelistischen Literatur Ausstellung, in Mainz.

02.05.2013: Busfahrt zur Briefmarkenmesse in Essen. Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitskreis “PHILATELIE” Rhein-Sieg-Ahr.

16.06.2013: „Phila-Café”, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Besuch des Erlebnismuseums “Römer Welt” in Arienheller, mit anschließendem gemütlichen Beisammensein im angegliedertem Restaurant.

15.09.2013: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr feierten wir auf dem Festplatz des Heimat- und Kulturvereins in Lohmar-Breidt.

11. / 12.10.2013: Sfr. Rüdiger Krenkel hat auf dem 113. Deutschen Philatelistentag in Heidenheim am 11.10.2013 die Goldene Ehrennadel der DPhJ verliehen bekommen für erhebliche Unterstützung der Arbeit der DPhJ. Zudem ist ihm am 12.10.2017 der Alois-Wilhelm-Bögershausen-Preis zugesprochen worden. Desweiteren ist er mit der Baurat-Alfred-Luce-Gedächtnismedaille für seine Unterstützung der philatelistischen Literatur und hier besonders der Phila-Bibliothek Heinrich Köhler in Frankfurt am Main, ausgezeichnet worden.

17.11.2013: 75. Siegburger Briefmarkentag im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde.

16.02.2014: 76. Siegburger Briefmarkentag im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde.

09.05.2014: Busfahrt zur Briefmarkenmesse in Essen. Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitskreis “PHILATELIE” Rhein-Sieg-Ahr.

16.06.2014: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr feierten wir auf dem Festplatz des Heimat- und Kulturvereins in Lohmar-Breidt.

14.09.2014: „Phila-Café”, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Besuch des Siebengebirgsmuseums in Königswinter, mit anschließendem gemütlichen Beisammensein im Café Dix in der Flaniermeile von Königswinter.

19.10.2014: 77. Siegburger Briefmarkentag im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde.

01.02.2015: 78. Siegburger Briefmarkentag im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde.

07.05.2015: Busfahrt zur Briefmarkenmesse in Essen mit ca. 45 Personen aus den angeschlossenen Vereinen. Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitskreis “PHILATELIE” Rhein-Sieg-Ahr.

07.06.2015: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr feierten wir auf dem Festplatz des Heimat- und Kulturvereins in Lohmar-Breidt.

14.06.2015: 79. Siegburger Briefmarkentag im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde.

11.10.2015: „Phila-Café”, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Besuch des LVR-Industriemuseums Papiermühle in Bergisch Gladbach.

17.01.2016: 80. Siegburger Briefmarkentag im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde.

09.03.2016: Auf der Mitgliederversammlung sind Andreas Boll zum 1. Vorsitzenden und Heinz-Jürgen Heinrich zum 2. Vorsitzenden gewählt worden. Lothar Schmitz wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

12.05.2016: Busfahrt zur Briefmarkenmesse in Essen mit ca. 45 Personen aus den angeschlossenen Vereinen. Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitskreis “PHILATELIE” Rhein-Sieg-Ahr.

12.06.2016: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr feierten wir auf dem Festplatz des Heimat- und Kulturvereins in Lohmar-Breidt mit 51 Personen.

25.09.2016: “Phila-Café”, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. Besuch des zur Universität Bonn gehörigen Mineralogischen Museums im Schloss Poppelsdorf. Mit fachkundiger Führung und anschließendem Beisammensein bei Kaffe und Kuchen.

08.10.2016: 81. Siegburger Briefmarkentag. 11.00 Uhr Festakt mit geladenen Gästen der Stadt Siegburg, des Philatelistenverbandes Mittelrhein und Vertretern befreundeter Vereine zum Dreifachjubiläum “70 Jahren Siegburger Briefmarkenfreunde e.V.” mit “60 Jahren Tag der Briefmarke” im Rahmen des Tages der Briefmarke 2016 und “200 Jahren Kreisstadt Siegburg”. Dazu eine Briefmarkenschau und Tausch. Vorstellung und Herausgabe des von den Siegburger Briefmarkenfreunden erarbeiteten Heftes “Die Poststempel von Siegburg”.

09.10.2016: 81. Siegburger Briefmarkentag mit Sonderpostamt. Sonderstempel, Sonderumschlag und Briefmarkenschau. Beide Tage im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde, Annostraße 14.

08.01.2017: 82. Siegburger Briefmarkentag, im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde.

08.03.2017: Auf der Mitgliederversammlung ist Rüdiger Krenkel zum 1. Vorsitzenden gewählt worden.

11.05.2017: Busfahrt zur Briefmarkenmesse in Essen mit vollem Bus aus den angeschlossenen Vereinen. Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitskreis “PHILATELIE” Rhein-Sieg-Ahr.

23.05.2017: Besuch im Post Tower in Bonn mit 21 Besuchern im Rahmen einer Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitskreis “PHILATELIE” Rhein-Sieg-Ahr.

11.06.2017: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr feierten wir auf dem Festplatz des Heimat- und Kulturvereins in Lohmar-Breidt mit 38 Personen.

23.08.2017: Vortrag Ingo v. Garnier: Aufbau einer Ausstellungssammlung (KUBANA).

23./24.09.2017: 83. Siegburger Briefmarkentag, im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde.

08.10.2017: “Phila-Café”, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen(16 Teilnehmer). Busfahrt nach Frankfurt am Main in das Museum für Kommunikation. Nach dessen Besichtigung Fahrt mit einem Oldie-Bus nach Heusenstamm in das riesige und umfangreiche Magazin des Museums. Anschließend gemütliches Kaffeetrinken im Museumscafé.

15.10.2017: Teilnahme am 13. Kinder-, Jugend- und Kulturfest der Stadt Siegburg. Mit Kindereisenbahn, Glücksrad, Malwettbewerb für eine Marke Individuell und bekleben von Bechern und Einkaufstüten. Ein langer und interessanter Tag von 7:30 bis 19:00 Uhr mit vielen Kindern und Eltern.

22.11.2017: Vortrag Lars Böttger: Fälschungsbekämpfung (KUBANA).

07.01.2018: 84. Siegburger Briefmarkentag, in der Sportschule Hennef.

14.01.2018: Sfr. Ingo von Garnier ist vom Vorstand des BDPh in das Consilium Philatelicum berufen worden.

24.01.2018: Vortrag Dr. Wolf Becker: Die Postpakettarife vom Deutschen Reich ins Ausland vom 1.2.1875 – 1945 (KUBANA).

28.02.2018: Vortrag Rheinhard Küchler: Carlos George und August Schmidt – Ein Beitrag zur portugiesisch – deutsch – österreichischen Philatelie Geschichte (KUBANA).Stempel 70 Jahre PhvM,

11.03.2018: Die Siegburger Briefmarkenfreunde richteten den Landesverbandstag des Philatelistenverbandes Mittelrhein e.V. zu seinem 70jährigen Bestehen aus. Veranstaltungsort war die Sportschule des Fußballverbandes Mittelrhein in Hennef. Anlässlich dieses Jubiläums ist ein Sonderstempel und ein Sonderumschlag aufgelegt worden. Ein Sonderpostamt der Post AG war vor Ort.

25.04.2018: Vortrag Dr. rer. pol. Jan Ulrich Clauss: Von den Postorganisationen offiziell gefakte Sammlerstücke (KUBANA).

03.05.2018: Busfahrt zur Briefmarkenmesse in Essen mit vollem Bus aus den angeschlossenen Vereinen. Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitskreis “PHILATELIE” Rhein-Sieg-Ahr.

17.06.2018: Grillfest, eine gesellige Veranstaltung mit Familienangehörigen. In diesem Jahr feierten wir auf dem Festplatz des Heimat- und Kulturvereins in Lohmar-Breidt mit 45 Personen.

25.07.2018: Vortrag Rüdiger Krenkel: Patriotische Karten im Zeitalter Wilhelms II. (KUBANA).

08.08.2018: Vortrag Wolfgang Maassen: Philipp von Ferrari (KUBANA).

22.09.2018: nach Vorbereitungen-Kinder-, Jugend- und Kulturfest wetterbedingte Absage.

29/30.09.2018: 85. Siegburger Briefmarkentag im Haus Buisdorf mit guter Beteiligung.

06.10.2018: Seminar zum Sammlungsaufbau im Haus der Philatelie-Bonn Neun Mitglieder nahmen teil.

14.10.2018: Phila -Café zur historischen Wassermühle in Bonn- Holzlar mit 21 Mitgliedern und Partner/innen. Gemütlicher Abschluss im Wald-Café.

09.01.2019: Vortrag: Reinhard Küchler- Angola seit der Abhängigkeit.

27.01.2019: 86. BM-Tag in der Sportschule Hennef.

27.02.2019: Vortrag: Dr. Jan-Ulrich Clauss- Jugoslawien gestern, heute und morgen.

27.03.2019: Vortrag: Helmut Oeleker- Die Bandbreite der Stempelkunde.

22.04.2019: Hartmut Geyer- Versuchsjustier-Markenheftchen und deren Ableger.

11.12.2019: Unser Mitglied Frau Ursula Klein erhält von der Gotwin Zenker Stiftung den Barbara – Ritter – Preis für Ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle des Vereins.

22.01.2020: Vortrag: Sebastian Schmitz Briefkastenbuch

01.03.2020 88. BM-Tag im Pfarrer-Rupprecht-Saal in Siegburg/Stallberg

11.03.2020: Jahreshauptversammlung der Siegburger Briefmarkenfreunde e.V. im Restaurant KUBANA

07.07.2020: Erweiterte Vorstandssitzung Corona konform im Haus der Philatelie. Themen: Phila-Cafè/September, 87. Briefmarkentag/Oktober, Aktualisierung der Website, 75ster Geb. der Siegburger Briefmarkenfreunde in 2021, Philatelistentag im September 2021.

09. + 23.09.2020: die letzten Tauschtage Corona-konform im KUBANA vor dem Lock-Down.

 2021 –

2021 Da unsere Tauschtage noch ausfallen, informiert der 1. Vorsitzende unsere Mitglieder mit monatlichen Infobriefen. Des Weiteren hält der Vorstand per Telefon und Mail Kontakt zu den Mitgliedern.

29.05.2021: FEPA-Ehrung nach Siegburg (für weitere Informationen klicken Sie bitte hier)

15.06.2021: Die zweite Ausgabe des von den Siegburger Briefmarkenfreunden Walter Hoffmann, Ulrich Klink und Rudolf Inger erarbeiteten Heftes “Die Poststempel von Siegburg”.

08.07.2021: 1.Vorstandssitzung der SBF im Haus der Philatelie der Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte.